Mittwoch, 10. Juni 2009

Gedankenspiele: PC Konfiguration

Nachdem ich schon länger über eine gute Konfiguration für einen neuen PC grübel, hab ich sie vielleicht jetzt endlich gefunden.

Vorab muss ich sagen, ich hole mir tendenziell eher alle vier bis sechs Jahre einen neuen PC und gehöre eher weniger zu den Leuten die ständig was Neues einbauen müssen bzw. wollen. Dementsprechend steht bei mir dann meist auch eher "zunkunftssicheres" Material auf der Liste, was meist auch ein wenig teuerer wird. Sagen wir es mal so, ein absolutes top Preis/Leistung-Verhältnis sieht anders aus. Mein aktueller PC hat jetzt schon ein wenig mehr als 6 Jahre auf dem Buckel und wirklich viel mitgemacht. Die einzigen Updates waren die Erhöhung des RAM und ein DVD-Brenner. Jetzt muss aber endlich mal was Neues her!

Die Konfig die ich mir bei Alternate zusammengestellt habe sieht wie folgt aus:
- CPU: Core 2 Quad Intel Core 2 Quad Q9550
- Lüfter: Scythe Mugen 2 SCMG-2000
- Mainboard: Sockel 775 XFX MB-N780-ISH9
- Arbeitsspeicher: 2x DDR2-800 OCZ DIMM 4 GB DDR2-800 Kit (bestehend aus je 2x 2 GB Riegel)
- Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX Gainward GTX285
- Sound: Creative X-Fi Xtreme Music UAA
- Festplatten: 2x 3,5 Zoll SATA Western Digital WD6400AAKS 640 GB
- DVD-Brenner: SATA LG GH-22NS
- DVD-Laufwerke: SATA LiteOn SOHD-16D2S
- Gehäuse: Midi Tower Lian Li PC-P60
- Netzteil: über 600 Watt Corsair CMPSU-620HX

Preis: 1.559,56 € inkl. Vista Home Premium 64Bit, neue Tastatur und Maus und Raid0 Konfig

Sparen könnte ich mir noch das separate DVD-Laufwerk, aber ich persönlich bin kein Freund von vielen Lesezugriffen über den Brenner und außerdem kostet das Teil sowieso fast nichts. Die 8 GB RAM sollten erstmal ne Zeit lang reichen. Gut, für die meisten Spiele bringt das vorerst nicht so viel, aber für Bild- und Videobearbeitung.

Bei XMX habe ich mir noch zwei ähnliche Systeme zusammengestellt. Einmal auf Basis des Q9550 und eins mit dem Core I7 920. Vorteil dort ist die verbaute Wasserkühlung und die CPU-Übertaktung "ab Werk". Nachteilig ist die eher kleinere Komponenten-Auswahl bei der Systemkonfiguration. Beim Q9550 System fehlen mir die 8 GB RAM, aber ansonsten kommt es recht gut an meine Alternate-Konfig ran und liegt Preislich mit ca. 1.470,- € (inkl. Vista 64Bit, Maus & Tastatur) sogar drunter. Beim I7 920 System sind mir dann irgendwie die Kosten auf rund 1.850,- € explodiert, was mir aktuell einfach zu teuer ist. Ich hatte mir vorab eine Grenze von ca. 1.500,- gesetzt, weshalb wohl ein Core I7 System ausfällt.

Nach längerer Überlegung habe ich mich auch zu einer GeForce GTX 285 entschieden, da diese Karten nach meinem Geschmack aktuell einfach besser dastehen als die Radeon equivalente. Die Radeon HD 4870 X2 ist zwar schnell, aber heiß, laut und hat die üblichen Probleme von Multi-GPU Karte (Thema Mikroruckler, etc.). Für mich heißt es also Single-GPU Karte, die Schnell ist und noch ein wenig Luft hat. Mit so einer Voraussetzung führt kaum was an der GTX 285 vorbei. Außnahme wäre vielleicht noch die übertaktete GTX 275 von Zotac, aber ich mag dann doch lieber eine Nummer größer. Nach Tests, bricht die GTX 275 in hohen Einstellungen auch mehr ein, als die GTX 285.

Naja, ich werde nochmal über die Konfig schlafen und mich morgen nochmal ein wenig umschauen, ggf. finde ich ja doch noch was besseres. Mein Gefühl tendiert aber schon sehr stark zur Alternate Zusammenstellung.

Kommentare:

  1. Fein fein, kannste die Liste schon auswendig? ;-) Für welches Spiel rüstest du nochma so mächtig auf?

    AntwortenLöschen
  2. Auswendig nur zum Teil! ^^ Erstmal Crysis um den Rechner dann schön auzutesten. Aber der soll ja schön stark sein, damit der auch mal so seine 3-4 Jahre hält. Vorher werde ich den wohl nicht mehr aufrüsten. ;)

    AntwortenLöschen